News von Planet Biblioblog

Inhalt abgleichen
Planet Biblioblog 2.0
Aktualisiert: vor 3 Jahre 38 Wochen

Bibliothekarisch.de: [Zitat] Unkommentiert – 1120-1190

19. Januar 2013 - 7:05

Make books your companions; let your bookshelves be your gardens; bask in their beauty, gather their fruit, pluck their roses, take their spices and myrrh.”

Ibn Tibbon Judah ibn-Tibbon

Ähnliche Beiträge
Kategorien: News

Nachrichten fuer oeffentliche Bibliotheken in NRW: Neuer Rundfunkbeitrag ab 1. Januar 2013

19. Januar 2013 - 5:06
„Ab dem 1. Januar 2013 wird der Rundfunkbeitrag umgestellt…Informationen zum neuen geräteunabhängigen Modell finden Sie unter www.rundfunkbeitrag.de. Unter www.rundfunkbeitrag.de/unternehmen-und-institutionen/rundfunkbeitrag-fuer-oeffentliche-hand.shtml gibt es Hinweise für Bibliotheken, welche als selbstständige öffentliche Einrichtungen der Daseinsvorsorge bezeichnet werden. Bei größeren Bibliothekssystemen mit Zweigstellen gelten die … Weiterlesen →
Kategorien: News

Library Mistress: Ausschreibung: Marianne-Englert-Preis

18. Januar 2013 - 21:24
Der Verein für Medieninformation und Mediendokumentation – vfm schreibt den Marianne-Englert-Preis für drei qualitativ hochwertige und damit auszuzeichnende studentische Beiträge aus (Quelle: medienarchive.at-Newsletter). Studierende oder AbsolventInnen einer Ausbildung in den Bereichen Information, Dokumentation, Archiv oder Bibliothek können (als Team oder alleine) die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte vor einem interessierten Fachpublikum präsentieren: Im newcomer-forum der Frühjahrstagung des vfm am 23. April 2013 in Ravensburg.
Wir suchen Vorschläge von Studierenden, die in ihrem Studium vorzeigenswerte Projektberichte oder Abschlussarbeiten fertig gestellt haben und darüber in einer Präsentation von bis zu 20 Minuten Dauer berichten möchten. Etwas Besonderes sollten die geplanten Beiträge schon sein. Aber wer monatelang geforscht, geschuftet, gesucht, gesammelt und geschrieben hat, der sollte auch darüber berichten dürfen.

Wir bieten

  • die Möglichkeit einer Präsentation im Rahmen der kommenden Jahrestagung der vfm vor interessiertem Fachpublikum
  • die Übernahme der Reisekosten inkl. einer Übernachtung am Tagungsort Ravensburg für die drei ausgewählten Studierenden
  • eine Veröffentlichung des Beitrags in der Fachzeitschrift info 7

Jury: Ute Essegern (Sächsische Zeitung Dresden, Dokumentation/Redaktionsarchiv), Frank Dürr (WDR Funkhaus Düsseldorf, Dokumentation und Archive), Heiko Linnemann (Greenpeace Deutschland, Film- und Fernseh-Dokumentation). Der Marianne-Englert-Preis ist mit je 500 Euro Preisgeld dotiert.

Teilnahmebedingungen: Senden Sie bitte ein Exposé des Beitrags (maximal eine DIN A4-Seite als PDF-Datei) mit der Angabe von Autorennamen, Hochschule / Studiengang, Postadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie ein kurzes persönliches Profil per E-Mail an: heiko.linnemann@greenpeace.de. Einsendeschluss 1. März 2013.

Kategorien: News

Archivalia: Zitieren im WWW

18. Januar 2013 - 20:21
Das Internet ist ein gigantischer Fundort für Texte, Bilder, Musik und andere Inhalte. Wer sie in eigenen Texten oder Videos, auf Websites oder in Social Networks verwenden möchte, sollte wissen, welche Regeln fürs Zitieren gelten.

Lesenswert!

[irights.info]
Kategorien: News

Archivalia: "27 Seiten mit mehr als 75% Plagiatstext" - kein Problem!

18. Januar 2013 - 19:42
Die Auswertung von VroniPlag zur Dissertation von Dr. Jürgen Goldschmidt 2009:

[de.vroniplag.wikia.com]

"145 von 454 Seiten, 31.94%, 30 Seiten mit 50%-75% Plagiatstext, 27 Seiten mit mehr als 75% Plagiatstext"

Zum Fall:
[www.maerkischeallgemeine.de]

Die Konsequenz der TU Berlin jetzt: Kein Titelentzug!

[idw-online.de]

Die TU Berlin wird Dr. Jürgen Goldschmidt den Doktortitel nicht entziehen. Das entschied auf der Grundlage der Empfehlung des Promotionsausschusses der Präsident der TU Berlin am 14. Januar 2013.

Dr. Goldschmidt hatte seine an der Fakultät VI Planen Bauen Umwelt eingereichte Dissertation „Management des Stadtumbaus unter Berücksichtigung der städtebaulichen Rahmenbedingungen“ im Dezember 2009 verteidigt. Im April 2010 bekam er die Urkunde überreicht, mit der der akademische Grad „Doktor der Ingenieurwissenschaften“ verliehen wird. Im Sommer 2011 wurden Plagiatsvorwürfe öffentlich. Daraufhin prüfte der Promotionsausschuss den Vorgang. Am 14. Januar 2013 entschied der Präsident der TU Berlin, den Doktortitel nicht zu entziehen. Dafür gibt es folgende Gründe: Der Promotionsausschuss kam zu dem Schluss, dass die wissenschaftliche Qualität der Dissertation von Herrn Dr. Goldschmidt nicht in Frage gestellt werden kann. Damit bleibt eine wesentliche Voraussetzung für die Verleihung des akademischen Grades nach wie vor bestehen. Außerdem konnte eine Täuschungsabsicht nicht erkannt werden. Es liegen in der Dissertation Mängel in der Zitierweise vor. Diese wirken sich allerdings nicht auf die Eigenständigkeit der wissenschaftlichen Leistung aus. Die TU Berlin erteilt Herrn Dr. Goldschmidt die Auflage, innerhalb einer bestimmten Frist seine Dissertation unverändert, aber mit korrekter Zitierweise vorzulegen.


Das ist schon dreist, finde ich.

Update: Nicht nur ich. Auf Empörung stößt der Freispruch dagegen bei VroniPlag Wiki. „Ich bin überrascht, dass die TU sich trotz eindeutiger Textübernahmen nicht dazu durchringen kann, den Titel zu entziehen“, sagt Debora Weber-Wulff, Professorin und Plagiatsexpertin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, die in dem Internetforum unter dem Pseudonym WiseWoman aktiv ist. Nach den Recherchen der Aktivisten enthalte die 450-seitige Arbeit auf fast 32 Prozent der Seiten Plagiate. Unter anderem habe Goldschmidt aus einer Broschüre des Bundesamts für Bauwesen seitenweise abgeschrieben, ohne die Quelle zu nennen, sagt Weber-Wulff. Sie frage sich, ob TU-Studenten sich bei Plagiaten künftig auf diesen Fall berufen könnten.

[www.tagesspiegel.de]
Kategorien: News

Archivalia: Sido - Bilder im Kopf

18. Januar 2013 - 19:41


Jetzt archiviert er auch noch .......
Kategorien: News

Archivalia: Open-Access-Heuchelei

18. Januar 2013 - 19:30
[ultrabiblioteka.wordpress.com]

Es nervt – nicht nur mich – schon seit langer langer Zeit: prinzipiell sehr interessante Literatur, entstanden in bibliothekswissenschaftlicher Forschung, die nicht digital und nicht frei zugänglich ist – und das von einem Berufsstand, der beständig von freiem Zugang zu Wissen schwafelt redet.

Aus dem gleichen Blog:

[ultrabiblioteka.wordpress.com]

Dazu siehe auch den "Klassiker" in Archivalia, das übrigens am 5. Februar 2013 10 Jahre alt wird:

[archiv.twoday.net] (August 2006)
Kategorien: News

Archivalia: Ältestes Schriftstück im Staatsarchiv Ludwigsburg stammt aus dem Kloster Ellwangen

18. Januar 2013 - 19:16
"Im Jahr 2005 wurde im Staatsarchiv Ludwigsburg Fragmente einer liturgischen Handschrift aus dem 8. Jahrhundert entdeckt, die seither als die ältesten Schriftzeugnisse dieses Archivs gelten. Die Dokumente, die als Einband für eine spätmittelalterliche Rechnung verwendet worden waren, sind gleichzeitig die frühesten Zeugnisse aus der Bibliothek des 764 gegründeten Klosters Ellwangen. Mit Hilfe des Internet konnten die darin überlieferten Texte nunmehr identifiziert werden."

[www.landesarchiv-bw.de]

Tschuldigung, aber wenn es sich um Predigten Ephraems handelt, dann ist das keine liturgische Handschrift!

Kategorien: News

Archivalia: Wissenschaftsorganisationen ergreifen Partei für Schavan

18. Januar 2013 - 18:44
Wen wunderts? Beisse nicht die Hand, die dich füttert.

[www.spiegel.de]

[pages.citebite.com]

Der Jurist Gärditz aus Bonn hatte vor einigen Tagen den Düsseldorfer Verfahrensablauf dagegen als völlig korrekt gewertet:

[www.uni-duesseldorf.de]

Siehe hier:
[archiv.twoday.net]

Update:
[www.neues-deutschland.de]
Kategorien: News

Basedow1764's Weblog: Wer in Deutschland E-Books verleiht

18. Januar 2013 - 18:24
Eine Aufstellung des Börsenvereins des deutschen Buchhandels Die E-Book-Ausleihe aus der Sicht eines Verlagsjuristen und das Börsenblatt zu den Chancen einer E-Book-Ausleihe. Einsortiert unter:Internet, Leseförderung/Lesen Tagged: e-books
Kategorien: News

Basedow1764's Weblog: Gütesiegel für Buchhandlungen, die das Lesen fördern

18. Januar 2013 - 18:22
Der Börsenverein des deutschen Buchhandels überreicht hessischen Buchhandlungen, die “ein kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch anbieten, eine individuelle und qualitative Beratung gewährleisten, die Texte dem Alter angemessen und einladend präsentieren und zusätzliche Aktionen für Kinder und Jugendliche … Weiterlesen →
Kategorien: News

Bibliothekarisch.de: Behind the scenes – Unibibliothek Erlangen-Nürnberg

18. Januar 2013 - 17:19

Die Friedrich-Alexander-Universität (FAU) hat jetzt ein eigenes studentisches Fernsehformat: uni t°fau

Auch der Universitätsbibliothek widmeten sie einen Beitrag. Wie kommt das Buch eigentlich zum Benutzer?

 

Ähnliche Beiträge
Kategorien: News

IBI-Weblog: Mehrere SHK-Stellen in der UB der HU ausgeschrieben

18. Januar 2013 - 17:09

In der Zweigbibliothek Campus Nord, der Abteilung Historische Sammlungen und der Zweigbibliothek Fremdsprachliche Philologien sind derzeit SHK-Stellen zu vergeben. Für die Historischen Sammlungen geht die Bewerbungsfrist noch bis zum 21.01.13, für die beiden anderen Stellen noch bis zum 28.01.13. Alle drei Stellen umfassen 41 Stunden im Monat bei einer Vergütung von 10,98€ pro Stunde. Für die Abteilung Historische Sammlungen und die Zweigbibliothek Campus Nord ist ein Studium von mindestens zwei Fachsemestern in Bibliotheks- und Informationswissenschaft Voraussetzung. Für die Zweigbibliothek Fremdsprachliche Philologien werden zwei Fachsemester Hungarologie, Romanistik, Slawistik oder Anglistik/Amerikanistik vorausgesetzt. Details wie immer in den Stellenausschreibungen.

Kategorien: News

Archivalia: Probleme mit Bealls Konzept der "predatory" Open-Access-Verlage

18. Januar 2013 - 15:23
[poynder.blogspot.de]

Ein ausgesprochen hilfreicher Überblick von Richard Poynder.
Kategorien: News

Archivalia: Das twittern/posten/teilen die anderen: #HistMonast (2)

18. Januar 2013 - 15:07
[ordensgeschichte.hypotheses.org]

Auch im zweiten Beitrag ist Archivalia gut vertreten.
Kategorien: News

IBI-Weblog: Stipendiendatenbank vorgestellt

18. Januar 2013 - 13:04

Die Geschäftsführerin der gemeinnützigen Initiative für transparente Studienförderung bat uns um die Bekanntmachung der Stipendiensuchmaschine www.myStipendium.de. Für die Benutzung dieser Stipendiensuchmaschine, die nach Angabe der Initiative 60.000 Nutzer monatlich hat und auf ein Netzwerk von 346 Fakultäten/Fachbereiche aufbaut, ist eine Anmeldung erforderlich. Die Initiative möchte mit dieser Suchmaschine die geringe Bewerbungsquote für eher unbekannte Stipendien erhöhen und auch Studierenden, die nicht den bekannten Förderkreisen, wie z. B. Hochbegabten und Bedürftigen, angehören, den Zugang zum Stipendium vereinfachen. Das IBI hat keine Erfahrungen mit dieser Suchmaschine, möchte die Information aber natürlich gern weitergeben.

Kategorien: News

netbib weblog: KLAK zu Gast in der Stadtbibliothek Karlsruhe

18. Januar 2013 - 13:01

Der Bücherautomat der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) in der Stadtbibliothek Karlsruhe im Neuen Ständehaus ausgestellt. Im Angebot sind literarische Arbeiten, die im Textlabor der Hochschule entstanden sind. Was KLAK aufgelöst bedeutet? Lesen Sie im Artikel des Boulevard Baden.

Kategorien: News

Bibliothekarisch.de: Einladung zum 1. Bib-Stammtisch Hamburg 2013

18. Januar 2013 - 12:54

Neues Jahr, neuer Burgerhunger, Lust auf neue (fachliche) Gespräche und Bibinteressierte… Also, irgendwie scheinen wir schon wieder sehr motiviert zu sein für den nächsten BibStammtisch hier in Hamburg.

Wer ist eingeladen?
Bibliothekarische und bibliotheksinteressierte Social-Media-affine Wesen aus Hamburg und Umgebung

Wozu wird eingeladen?
Zum Wiedersehen und Kennenlernen im Real Life
Zum Erfahrungsaustausch und Themen jeglicher Art

Treffpunkt?
September in Hamburg
Lage: Feldstr. 60 / Ecke Karolinenstr.
Und es ist gut zu erreichen:
mit der U-Bahn Feldstraße (U3), Messehallen (U2), U-Bahn St.Pauli (U3)
mit der Buslinie 111, Haltestelle Sievekingsplatz oder U-Bahn Feldstr.

Wann?
am: Mi, 30.01.2013 (Mehrheit in der Vorabumfrage)
um: 19.00 Uhr

Erkennbar?
Sofern vor Ort, werden wir alle suchenden Leute frech ansprechen ;-)

Anmelden?
Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber schön wäre ein Kurzes “Ich komme gerne” dann doch – nur um einschätzen zu können, ob wir Plätze reservieren müssen oder nicht. Wer dazukommen möchte, bitte eine kurze Rückmeldung entweder als Kommentar hier im Blog, in Facebook oder über die Twitterkanäle.

Ähnliche Beiträge
Kategorien: News

netbib weblog: St. Gallener Bibliotheken an einem Ort zusammengeführt

18. Januar 2013 - 12:50

2014 ziehen die Freihandbibliothek und die Kantonsbibliothek Vadiana je in ein Provisorium in der Hauptpost, direkt am St.Galler Bahnhof.

Die Bibliotheken bleiben selbständig, sollen aber von Nutzerinnen/Nutzern als eine Bibliothek wahrgenommen werden.[via Blick.ch]

Kategorien: News

netbib weblog: Raum für „bibliophile Mondsüchtige“

18. Januar 2013 - 12:40

In der Stadtbibliothek Stuttgart wurde ein Raum eingeweiht, wo Leser/innen ausserhalb der Öffnungszeiten aus dem Automaten Literatur ausleihen können. Die Stuttgarter Zeitung berichtet ausführlich von der Einweihung und vom Raum.

Kategorien: News