News von Planet Biblioblog

Inhalt abgleichen
Planet Biblioblog 2.0
Aktualisiert: vor 3 Jahre 38 Wochen

Medinfo: Neues Jahr, neuer Blog

11. Januar 2013 - 17:39

Man kann es ja fast nicht mehr hören, wir wollen uns jedoch auch in den Kanon “Neues Jahr, neues…” einreihen und hiermit verkünden, dass dieser Blog nun aus treuen Händen an die AGMB übergeben wurde. Also kein neuer Blog, nur eine neue Administration und ein paar Aktualisierungen.

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches 2013 und sind gespannt, welche “medinfos” unseren Tätigkeitsbereich dominieren werden!  Die EAHIL hat bereits die Trends für 2013 beschrieben und lädt hierfür übrigens auch zum Workshop in Schweden.
[Bild: Matthew Burpee@flickr.com]

Kategorien: News

Infobib: Alle Jahre wieder: Leser, Nutzer oder Kunde?

11. Januar 2013 - 17:30

Wie nennen wir die Menschen, die in die Bibliothek kommen, ohne dafür bezahlt zu werden? Diese Frage kocht regelmäßig hoch und ist sehr oft diskutiert worden. Das älteste (getaggte) Posting zu der Debatte hier auf Infobib ist dieses hier, unter dem Tag “kunde” finden sich noch einige andere. Fortschritte in die eine oder andere Richtung gab es in meiner Wahrnehmung in den Jahren seither nicht. Wer es für fortschrittlich und heilsbringend hält, wird weiterhin seine “Kundenfreundlichkeit” beteuern.

Ich bin gespannt, ob es in der Debatte, die sich gerade aus Christoph Deegs Posting “Lasst die Kunden zu mir kommen” ergab, einen neuen und originellen Gedanken zu entdecken geben wird. DonBib hat schon einmal geantwortet. Auch die Kommentare zu den beiden Postings sollten mitgelesen werden. Weitere Reaktion gibt es in Netbib und in einer Google-Plus-Diskussion.

Kategorien: News

Corvus Corax heidelbergensis: Versuch einer Übersicht der zu vegebenden medizinischen Doktorarbeiten an der Uni Heidelberg

11. Januar 2013 - 16:29
Was immer mal bei uns nachgefragt wird: gibt es eine Seite, wo alle zu vergebenden Doktorarbeiten aufgelistet sind? und da wir immer wieder diese Frage verneinen müssen – und es mich auch persönlich einfach mal gezupfert hat, sowas auzulisten – … Weiterlesen →
Kategorien: News

netbib weblog: celler_loch@gmx.de

11. Januar 2013 - 9:25

Wenn ich Verfassungschutz höre oder lese assoziere ich seit Jahren augenblicklich das Celler Loch. Das die Erfolge dieser Truppe auch in den letzten Jahren nicht sonderlich beeindruckend waren, ist ja inzwischen allgemein bekannt.

Was Stephan Urbach jetzt in seinem Beitrag Der Berliner Verfassungsschutz und ich – eine Geschichte voller Missverständnisse beschreibt, wundert einen auch nicht mehr.

Kategorien: News

Bibliothekarisch.de: Säurefraß bei Büchern der Universitätsbibliothek Würzburg

11. Januar 2013 - 7:07

Archivalia berichtete bereits am 13. Dezember 2012 über den Säurefraß  vieler wertvoller Bücher der Würzburger Universitätsbibliothek. Drei Millionen Bücher, Handschriften und Zeitungen besitzt die Universitätsbibliothek in Würzburg. Ein Viertel davon braucht dringend Hilfe. Die braune Färbung der Buchseiten verrät, dass hier der Säurefraß am Werk ist. Momentan fehlt der Etat zur Rettung des Kulturguts.
Nicht nur zur Weihnachtszeit ist es möglich die Restaurierungsarbeiten durch den Kauf von Karten im Online-Shop der Bibliothek zu unterstützen. Doch eigentlich wird wohl durch den Verkauf solcher Karten nur ein kleiner Bruchteil Bücher retten. Welche Lösungen wären nachhaltiger? Eigentlich gibt es viele Anna-Amalia-Bibliotheken in Deutschland - selbst wenn es dort “nur” im übertragenen Sinne brennt. Denn nicht nur der Säurefraß bedroht die Bücher und Handschriften, sondern auch der Faktor Zeit ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, der den Erhalt der Kulturgüter gefährdet.

Ähnliche Beiträge
Kategorien: News

Library Mistress: Monty Python - A Book At Bedtime

11. Januar 2013 - 1:29
Monty Python - A Book At Bedtime
Kategorien: News

Basedow1764's Weblog: Bestsellerlisten

10. Januar 2013 - 18:57
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat eine Zusammenstellung veröffentlicht. Die aktuelle Spiegel/Buchreport KJL-Liste vom Januar. Ab und zu kann man einmal nachschauen, vielleicht entgeht mir doch etwas Lesenswertes. Einsortiert unter:Leseförderung/Lesen Tagged: Bestsellerlisten, KJL
Kategorien: News

WEBLOG - Genderbibliothek: Bona Peiser – Die erste deutsche Bibliothekarin (Buchvorstellung)

10. Januar 2013 - 14:35

17.01.2013, Donnerstag, 19:00 Uhr
Lesung und Gespräch
Frauke Mahrt-Thomsen stellt ihr neues Buch über die erste deutsche Bibliothekarin Bona Peiser vor.

Bona Peiser – Die erste deutsche Bibliothekarin.
erschienen im Verlag BibSpider, Berlin, 2013
  • ISBN:   978-3-936960-56-3
  • Preis:  32,00 EUR

Buchvorstellung:

  • Ort: Insel-Galerie, Torstr. 207, Berlin-Mitte
  • Eintritt: 4,00 EUR, erm. 3,00 EUR
(function($){ var options = {"info_link":"http://heise.de/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA u00fcbertragen und unter Umstu00e4nden auch dort gespeichert. Nu00e4heres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.","settings_perma":"Dauerhaft aktivieren und Datenu00fcberu00adtragung zustimmen:","cookie_path":"/","cookie_expire":"365","cookie_domain":"","css_path":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/socialshareprivacy.css","oben":"Nein","overall":"Ja","ausschluss_private":"nein","services":{"facebook":{"status":"on","dummy_img":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/images/dummy_facebook.png","txt_info":"2 Klicks fu00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie ku00f6nnen Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte u00fcbertragen u2013 siehe i.","txt_fb_off":"nicht mit Facebook verbunden","txt_fb_on":"mit Facebook verbunden","display_name":"Facebook","referrer_track":"","language":"de_DE"},"twitter":{"status":"on","dummy_img":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/images/dummy_twitter.png","txt_info":"2 Klicks fu00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie ku00f6nnen Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte u00fcbertragen u2013 siehe i.","txt_twitter_off":"nicht mit Twitter verbunden","txt_twitter_on":"mit Twitter verbunden","display_name":"Twitter","referrer_track":"","tweet_text":"Bona Peiser - Die erste deutsche Bibliothekarin (Buchvorstellung) "},"gplus":{"status":"on","dummy_img":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/images/dummy_gplus.png","txt_info":"2 Klicks fu00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie ku00f6nnen Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte u00fcbertragen u2013 siehe i.","txt_gplus_off":"nicht mit Google+ verbunden","txt_gplus_on":"mit Google+ verbunden","display_name":"Google+","referrer_track":"","language":"de"}},"uri":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/2013/01/8123/"}; options.cookie_domain = document.location.host; $(document).ready(function(){ $('#socialshareprivacy2').socialSharePrivacy(options); }); })(jQuery); Ähnliche Artikel
Kategorien: News

Duftender Doppelpunkt: Plagiatprüfung und Plagiatprävention – Seminar

10. Januar 2013 - 14:14

Für schnellentschlossene StudentInnen und JungwissenschafterInnen – eine Anmeldung ist noch bis morgen, 11. Jänner 2013, möglich.

Das Seminar gibt einen Überblick über Plagiate, Plagiatprüfung und Plagiatsvermeidung.
• Bist Du ‚Austrias Next Guttenberg’?! – wie man Plagiate vermeidet,
• unterschiedliche Definitionen und Kategorisierung von Plagiaten,
• Wie funktionieren die Prüfprogramme? – Ähnlichkeitsprozente, warum überlisten nicht klappt!
• Nutzen vs. Gegenargumente der Plagiatprüfung,
• Warum wird sie eingesetzt?
• Was sollten Studierende, was Betreuende wissen?
• Einsatzgebiete der Plagiatprüfung außerhalb von Universitäten.

Datum: Samstag, 26. Jänner 2013, 09.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Afro-Asiatisches Institut, Türkenstraße 3, 1090 Wien
Preis: € 120.-
Informationen und Anmeldung: Dr.in Natascha Miljkovic, E-Mail, Tel.: +43/ (0) 660/ 16 100 79
Zitier-Weise

Kategorien: News

WEBLOG - Genderbibliothek: Stud. Mitarbeiter_in für Bibliothek gesucht

10. Januar 2013 - 14:08

Stellenausschreibung

Vorbehaltlich zur Verfügung stehender Haushaltsmittel sucht die Bibliothek der
Stiftung Topographie des Terrors voraussichtlich zum 15. Mai 2013 eine/n
studentische/n Mitarbeiter/in mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden.
Der Vertrag ist zunächst auf sechs Monate befristet, eine Verlängerung um weitere
18 Monate wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L.

Die Hauptaufgaben bestehen in der Unterstützung der Nutzerbetreuung sowie der
Katalogisierung (PICA). Andere anfallende Arbeiten (z.B. Buchpflege, Kleben von
Signaturenschildern) sind zu erledigen.

Anforderungen:
- Studium der Bibliothekswissenschaft und/oder Geschichte oder vergleichbare
Qualifikationen
- Fundierte Kenntnisse im Bibliothekswesen
- Einhaltung von 2,5 verbindlichen Arbeitstagen in der Woche
- möglichst Erfahrungen mit dem Bibliotheksprogramm PICA

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Erwünscht sind Bewerber/innen, die ab Mai 2013 noch mindestens 18
Monate immatrikuliert sind.

Interessierte wenden sich bitte mit ihrer schriftlichen Bewerbung (Lebenslauf,
Zeugnisse, große Immatrikulationsbescheinigung) bis zum 25. Februar 2013 an:

Stiftung Topographie des Terrors
Irmela Roschmann-Steltenkamp
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin
Telefon: 030 254509-25
E-Mail: roschmann@topographie.de<mailto:roschmann@topographie.de>

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 11. März 2013 stattfinden.

Irmela Roschmann-Steltenkamp
Leiterin der Bibliothek
Stiftung Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin
Tel.: 030-25450925
Fax: 030-25452999

Bibliothek Mo-Fr 10-17 Uhr
[www.topographie.de]
bibliothek@topographie.de
Katalog der Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstättenbibliotheken (AGGB):
[www.aggb-katalog.de]

(function($){ var options = {"info_link":"http://heise.de/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA u00fcbertragen und unter Umstu00e4nden auch dort gespeichert. Nu00e4heres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.","settings_perma":"Dauerhaft aktivieren und Datenu00fcberu00adtragung zustimmen:","cookie_path":"/","cookie_expire":"365","cookie_domain":"","css_path":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/socialshareprivacy.css","oben":"Nein","overall":"Ja","ausschluss_private":"nein","services":{"facebook":{"status":"on","dummy_img":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/images/dummy_facebook.png","txt_info":"2 Klicks fu00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie ku00f6nnen Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte u00fcbertragen u2013 siehe i.","txt_fb_off":"nicht mit Facebook verbunden","txt_fb_on":"mit Facebook verbunden","display_name":"Facebook","referrer_track":"","language":"de_DE"},"twitter":{"status":"on","dummy_img":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/images/dummy_twitter.png","txt_info":"2 Klicks fu00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie ku00f6nnen Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte u00fcbertragen u2013 siehe i.","txt_twitter_off":"nicht mit Twitter verbunden","txt_twitter_on":"mit Twitter verbunden","display_name":"Twitter","referrer_track":"","tweet_text":"Stud. Mitarbeiter_in fu00fcr Bibliothek gesucht "},"gplus":{"status":"on","dummy_img":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/wp-content/plugins/2-klicks-button-socialshareprivacy-plugin/images/dummy_gplus.png","txt_info":"2 Klicks fu00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie ku00f6nnen Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte u00fcbertragen u2013 siehe i.","txt_gplus_off":"nicht mit Google+ verbunden","txt_gplus_on":"mit Google+ verbunden","display_name":"Google+","referrer_track":"","language":"de"}},"uri":"http://www2.gender.hu-berlin.de/genderbib/2013/01/stud-mitarbeiter_in-fur-bibliothek-gesucht/"}; options.cookie_domain = document.location.host; $(document).ready(function(){ $('#socialshareprivacy4').socialSharePrivacy(options); }); })(jQuery); Ähnliche Artikel
Kategorien: News

Lemy's Blog: Haftnoitz 224: Erfahrungen mit der aktuellen Plattform von IBZ Online?

10. Januar 2013 - 14:01
Ich möchte einmal eine Frage in die Runde der hier mitlesenden Bibliothekarinnen und Bibliothekare geben. Es geht darum, dass der Verlag der Aufsatzbibliographie “IBZ Online” eine neue Plattform für seine Datenbanken gewählt hat. Da ich für Rechercheaufträge nach Aufsätzen zu Themen … Weiterlesen →
Kategorien: News

IBI-Weblog: die Bibliothek der Hertie School of Governance sucht eine/n sHk

10. Januar 2013 - 13:53

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Ausleihe und Rücknahme von Medien
  • Mitarbeit in der Fernleihe
  • unterstützende Arbeiten in der Katalogisierung (PICA)
  • Auskunft
  • Kopierservice
  • Medienrücksortierung, Ordnungsarbeiten

Euch erwarten nette Kollegen, vielfältige Aufgaben und eine freundliche Atmosphäre (kann ich aus Erfahrung sagen). Die Stelle (10 Stunden/Woche) ist ab 1.Februar zu besetzen, bewerbt euch bitte bis 20.Januar 2013.

Alle weiteren Details findet ihr in der Ausschreibung.

Kategorien: News

Basedow1764's Weblog: Historische Schulbücher digitalisiert

10. Januar 2013 - 13:43
Das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) digitalisiert seit drei Jahren alte Schulbücher (bis ca. 1945): GEI digital Einsortiert unter:Internet Tagged: digitales Schulbuch
Kategorien: News

Library Mistress: Was Apoll mit YouTube zu tun hat

10. Januar 2013 - 13:13
Rob Bricken fragte am 8. Jänner in io9: "Can we bring the Greek Gods back, please?". Und er führt einige überzeugende Argumente dafür an. Zitat:    
Jacqueline Poggi: "Tête d'Apollon lauré, musée archéologique de Vaison-la-Romaine", Flickr, 28. Dezember 2012,
CC-BY-NC-ND
"They're easily adaptable to modern life. Most major religions haven't had a serious update for at least a millennium or so. As such, it can be hard to truly integrate these religions into modern times. But thanks to their diversity, the Greek gods would snap right into place. Hermes is obviously the god of cellphones, emails and text messages. As a craftsman, Hephaestus would probably handle all computers and network issues, while Demeter would watch over restaurants. Apollo, the god of YouTube videos. You can't tell me that life wouldn't be at least a little bit easier if we had a god specifically handling YouTube videos".
Kategorien: News

Basedow1764's Weblog: McKinsey findet duale Ausbildung gut

10. Januar 2013 - 10:51
Die einflussreiche Unternehmensberungsfirma McKinsey lobt in einer großen Studie über Schulsysteme das duale deutsche Berufsausbildungssystem. Die OECD möchte es gerne abschaffen und alle Auszubildenden lieber ins Bachelorstudium bringen. Mehr zur Studie auch hier im Blog Einsortiert unter:Bildungspolitik, Schule Tagged: duale … Weiterlesen →
Kategorien: News

Basedow1764's Weblog: Banker gehen in UK in die Schulen

10. Januar 2013 - 10:32
Zumindest wollen Unterhausabgeordnete dies erreichen. Sie sollen den Umgang mit Geld lehren. Schon jetzt sind Banken aktiv. Sie stellen Schulen Unterrichtsmaterialien und Personal zur Verfügung. via Deutsche Wirtschaftsnachrichten Einsortiert unter:Bildungspolitik, Schule Tagged: Schule, UK
Kategorien: News

Nachrichten fuer oeffentliche Bibliotheken in NRW: Uerdingen: Unterschriftenaktion gegen Schließung

10. Januar 2013 - 5:59
Gegen die Schließung der Bücherei in Uerdingen haben sich schon 3.834 Bürger mit ihrer Unterschrift ausgesprochen. Ärger löste bei vielen die Tatsache aus, das die Bücherei nach nur fast zwei Jahren schon wieder von der Schließung bedroht ist. Quelle: http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/stadtteile/uerdingen-gellep-stratum/protest-gegen-schliessung-der-buecherei-1.1198977
Kategorien: News